Ob Türen, Heizkörper, Schränke oder sonstige Möbel, wer einen außergewöhnlichen Look erzielen möchte streicht Ton in Ton zur Wandfarbe. Zugegeben, den Trend gibt es schon seit längerem und doch steigt die Nachfrage bei uns nach zu Wandfarben passenden Lacken stetig an. Mit unseren Cooper Colours Lacken, welche es in all unseren 196 Farbtönen gibt, sind wir dafür bestens gerüstet. Unser Lack seidenmatt hat dafür die perfekte Oberfläche passend zu unserer Dispersion für die Wände, doch auch Möbel lackiert mit unserem Lack seidenglänzend wirken besonders edel zur passenden Wandfarbe.

In diesem Beispiel wurde das Regal passend zu nur einer der beiden Wandfarben gestrichen

Psychologie

Psychologisch betrachtet, hat das Streichen von Möbeln und Wänden Ton in Ton einen positiven Effekt auf uns. Umso weniger Farben auf uns wirken, desto weniger Reizen sind wir ausgesetzt. Wir kommen dadurch zur Ruhe und entspannen uns schneller. Eintönigkeit vermittelt also ein wohltuendes Gefühl, Gelassenheit und Harmonie.

Der Küchenschrank ist Ton in Ton mit der Wandfarbe und wirkt daher sehr edel

Kleine Räume optisch vergrößern

Besonders kleine Räume profitieren vom „Ton in Ton“ – Look. Es entsteht ein Gefühl von Ruhe, der Raum wirkt optisch ordentlicher und aufgeräumter. Gerade sperrige, große Möbel lassen einen Raum schnell beengend oder erdrückend auf einen wirken, streicht man diese jedoch im selben Farbton wie die Wand, verschmelzen die Möbel mit der Wand und lassen den Raum dadurch optisch größer wirken.

Versteckte Türen

Verstecken muss man seine Türen, gestrichen in Cooper Colours Farben bestimmt nicht, und doch verfehlt der Ton in Ton Effekt vor allem bei Türen seine Wirkung nicht. Besonders im Flur oder Vorzimmer, wo es in der Regel viele Türen gibt, wirkt es besonders edel im selben Farbton wie zur Wandfarbe zu streichen. Um einen einheitlichen Look zu erzielen werden die Türen samt Rahmen und Sockelleiste im selben Farbton wie die Wände gestrichen.

Gerade bei Türen fragen sich viele bestimmt, wie man perfekt Ton in Ton streicht, da es bei einer Türe immer zwei Seiten gibt. Die einfache Antwort darauf: Zweifarbig streichen! Zu beachten dabei ist die Türkante, diese wird immer im selben Farbton gestrichen wie sich die Tür öffnet. Wenn eine Türe also nach innen in einen Raum geöffnet wird, wird die Türkante im Farbton dieses Raumes gestrichen. Wer jedoch die Türe einheitlich in einer Farbe streichen möchte, kann natürlich auch bei der Außenseite einer Türe dieselbe Farbe wählen wie innen und damit im nächsten Raum bewusst einen Kontrast setzen.

Heizkörper

Die Wände sind neu gestrichen, der Raum eingerichtet und dekoriert. Es scheint alles zu passen, aber dann sticht etwas ins Auge das überhaupt nicht in das Bild vom perfekten Raum hineinpasst – der Heizkörper. Fast blendend weiß oder eventuell sogar bereits abgenutzt und altbacken fällt er sofort auf, da er so gar nicht mit dem Raum harmoniert. Schon mal daran gedacht auch Heizkörper Ton in Ton zur Wandfarbe zu streichen? Durch diesen Effekt verschwindet der Heizkörper fast gänzlich und verschmilzt mit der Wand. Unser Cooper Colours Lack ist selbstverständlich auch dafür bestens geeignet

Möbel verschwinden lassen

Wie auch Türen und Heizkörper kann man auch Möbel problemlos „verschwinden“ lassen. Natürlich brauchen wir Stauraum, je größer ein Schrank oder Regal, desto sperriger wirkt es jedoch auch und zieht ungewollt alle Aufmerksamkeit auf sich. Vor allem in kleinen Räumen fühlt man sich sofort eingeengt, doch der Platz will ja genützt sein. Mit dem „Ton in Ton“ – Look hat man gleich für beide Probleme eine Lösung. Durch den selben Farbton wie die Wandfläche vergrößert man optisch den Raum und die Aufmerksamkeit gilt dem ganzen Raum, jedoch in positiver Weise.

Hervorragend eignen sich dafür auch Küchen. In diesen Beispielen hat Bettina, die Gründerin von Cooper Colours ihre Küche in der selben Farbe wie die Wände gestrichen. Wir können uns gar nicht entscheiden, welcher Look besser aussieht, unser Mexico Sand oder unser Zanzibar Elephant?